15 Ideen um 2022 achtsamer zu leben

Wir hoffen, Ihr hattet bisher alle einen guten Start ins neue Jahr. Nicht nur der Beginn eines neuen Jahres, sondern auch jeder einzelne Morgen, gibt uns die Möglichkeit, neue Prioritäten für uns zu setzen.

Wir lesen und hören überall davon – achtsames Leben.
Aber wie definieren wir achtsames Leben?

Achtsames Leben bedeutet für uns, sich des gegenwärtigen Moments bewusst zu sein. Es bedeutet auch, unseren eigenen Selbstwert zu kennen und immer wieder aufs Neue positive Entscheidungen zu treffen, von denen wir (langfristig) profitieren. Achtsam leben bedeutet auch, auf unsere mentale Gesundheit und unseren Körper zu achten.

Wir haben 15 Ideen zusammengestellt, wie Ihr jeden Tag achtsamer gestalten könnt.

Nm Vibegarden 15 Tips Goals

1. Versuche weniger, aber dafür realistischere und spezifischere Ziele zu setzen

Denke daran, wir sind alle auch nur Menschen und jeder Schritt in die richtige Richtung zählt bereits. Es macht keinen Sinn, sich zu viele (vielleicht sogar unrealistische) Ziele zu setzen, da Ziele, die schwer zu erreichen scheinen, schnell demotivierend wirken können.

Nm Vibegarden 15 Tips Doubts

2. Übernimm die Kontrolle

Erinnere Dich täglich daran, dass nur Du allein in der Lage bist, Deine Gedanken zu kontrollieren und zu formen. Gedanken führen zu Handlungen, daher ist es wichtig, sich dessen immer wieder bewusst zu sein. Du hast die Kontrolle!

Nm Vibegarden 15 Tips Outside

3. Geh mehr raus

Mach täglich mindestens einen Spaziergang im Freien. Spazierengehen ist eine sehr wichtige und hilfreiche Möglichkeit, die Gedanken zu beruhigen. Lasse ihnen einfach freien Lauf, denn so kannst Du auch viel besser selbst reflektieren.

Nm Vibegarden 15 Tips

4. Räum auf – vor allem innerlich

Schreibe immer mal wieder ein paar zufällige Gedanken pro Tag auf. Mit der Zeit wirst Du feststellen, dass die meisten davon gar nicht so zufällig sind und dass so viele Dinge im Nachhinein vielleicht endlich einen Sinn ergeben.

Nm Vibegarden 15 Tips Creative

5. Werde kreativ

Probier ab und zu einfach mal was Neues – wie Malen oder Zeichnen – aus, da dies dazu beiträgt das Gehirn wach und motiviert zu halten.

Nm Vibegarden 15 Tips Breath

6. Atme bewusster

Konzentriere dich ab und zu einfach mal bewusst auf Deinen Atem. Wenn Du dich bewusst auch nur auf 10 Atemzüge konzentrierst wirst Du feststellen, dass Du gegen Ende dieser Atemzüge – wenn auch nur für ein paar Sekunden – die ganzen kreisenden Gedanken vergessen hast, die Du noch vor wenigen Minuten hattest.

Nm Vibegarden 15 Tips Kindness

7. Sei nett zu Dir

Wir wissen, dass dies manchmal sehr schwierig sein kann, aber versuche Dich jedes Mal frühzeitig zu stoppen, wenn Du Dich dabei erwischst, negative Gedanken über Dich selbst zu formen. Du bist wertvoll, Du bist schön und Du bist großartig, so wie Du bist. Und wenn es Dinge gibt, mit denen Du unzufrieden sind, sieh Sie dies als Zeichen für Veränderung.

Nm Vibegarden 15 Tips Offline

8. Geh öfters mal offline

Im Allgemeinen emittieren Mobiltelefone Strahlung, die bestimmte selbstregulierende Prozesse unseres Körpers, wie unsere biologische Uhr oder den Herzrhythmus, verändern können. Wenn Du also Dein Telefon tagsüber für die Arbeit benötigst, schalte es zumindest nachts aus oder lasse es in einem anderen Raum.

Nm Vibegarden 15 Tips Acceptance

9. Mehr Akzeptanz

Es ist Zeit für eines unserer Lieblingszitate:

Akzeptiere die Dinge, die Du nicht ändern kannst, und ändere die Dinge, die Du nicht akzeptieren kannst.

10. Happy belly

Gib Deinem Körper die Nährstoffe, die er braucht! Wir brauchen eine gute und gesunde Ernährung, damit unser Körper und unser Geist richtig funktionieren können. Wenn Du es eilig hast und trotzdem alle wichtigen Vitamine und Nährstoffe bekommen möchten, probier doch mal unsere Fit-Shakes für unterwegs oder unsere good day Kapseln mit Ashwaghanda aus.

11. Bleib dran

Versuche öfters mal kleine, aber anhaltende positive Veränderungen in den Alltag zu integrieren, wie zum Beispiel alle zwei Stunden aufzustehen und ein paar Minuten durch den Raum zu gehen, um dem Körper etwas Abwechslung vom vielen Sitzen vor dem Schreibtisch zu geben.

12. Mehr denken bevor wir handeln

Achte mehr auf Deine unmittelbaren Reaktionen und versuche, Dir immer erst eine Minute Zeit zu nehmen, bevor Du auf etwas reagierst. So kannst Du erstmal die Gedanken sammeln und vermeiden direkt von Emotionen gesteuert zu reagieren. Trinke im Zweifelsfall erstmal eine heiße Tasse Tee und schlaf eine Nacht drüber.

13. Distanziere Dich (von allen materialistischen Dingen)

Auch wenn es vielleicht kein sehr angenehmer Gedanke ist, versuche Dich öfters mal daran zu erinnern, dass nichts ewig ist und wir nur eine sehr begrenzte Zeit haben, die uns auf der Erde gegeben wird. Schätze jeden Tag, an dem Du aufwachen darfst, und komme jedes Mal auf diesen Gedanken zurück, wenn Du Dich vielleicht über etwas aufregst. Es wird eine großartige Perspektive in die Art und Weise bringen, wie Du Entscheidungen triffst.

14. Versuche Dich nicht zu vergleichen

Versuch stattdessen, die Unterschiede zwischen uns allen zu schätzen. Fühl Dich lieber von anderen inspiriert, anstatt neidisch auf sie zu sein.

15. Und zum Schluss natürlich: versuche öfters zu meditieren

Natürlich kann man auch ohne Meditation achtsam sein, aber die neueste Forschung sagt uns ganz klar, dass Meditation der beste Weg ist, achtsamer zu werden.


Aber denk daran: auch ein achtsames Leben braucht Übung.
Wir können und sollten uns nicht über Nacht ändern!

Wir hoffen, dass Euch dieser Artikel gefallen hat, und würden uns freuen, wenn Ihr auch Eure liebsten Wege zu einem achtsameren Leben mit uns teilen wollt.

Lass dich weiter inspirieren

Zurück zum Überblick

Schreibe einen Kommentar