Leckeres Falafel-Sandwich mit erfrischendem puritea

Vorbereitungszeit: 12-14 h

Kochzeit: 30 Min.

Portionen: 2

Falafel ist ein traditionelles nahöstliches Essen und wird üblicherweise in einem Fladenbrot oder auf einem Teller mit Vorspeisen serviert. Falafel besteht aus einer Mischung von Kichererbsen, frischen Kräutern und Gewürzen, die zu kleinen Pastetchen oder Kugeln geformt werden.

Wir wissen, dass die meisten unserer Rezepte schnell und einfach zuzubereiten sind. Deshalb warnen wir Dich jetzt schon mal vor: Wenn Du die Falafelbällchen von Grund auf selbst herstellen möchtest brauchst du ein wenig mehr Zeit dafür, da Du die Kichererbsen normalerweise über Nacht einweichen lassen musst. Wenn Du es jedoch vorziehst die Falafels nicht selbst zuzubereiten, kannst du in vielen Biomärkten viele leckere Falafel-Fertigmischungen finden.

Wenn Du die Falafel jedoch selbst machen möchten, dann lies weiter und mach Dir schon mal Notizen 🙂

Im Nahen Osten ist es typisch Minztee als erfrischende Ergänzung zu dieser Mahlzeit zu servieren. Wir empfehlen deshalb zu diesem Gericht unseren aromatischen Kräuter puritea zu trinken, da einige der Hauptzutaten wie Minze und Erdbeerblätter diese köstliche Mahlzeit abrunden und dabei helfen den Körper von innen zu reinigen.

ZUTATEN

  • Getrocknete Kichererbsen
  • ½ TL Backpulver
  • Frische Petersilie, Koriander, Dill
  • Weiße Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Kreuzkümmel, Koriander, Cayennepfeffer
  • Salz + Pfeffer
  • Optional: Sesamkörner

ZUBEREITUNG:

ZUBEREITUNG:

Für die Falafel

  • Decke die Kichererbsen mit viel Wasser ab und gib 1/2 TL Backpulver hinzu, da dies dazu beiträgt, sie zu erweichen, und lasse es über Nacht einweichen. Wähle am Besten eine ausreichend große Schüssel, da sich die Größe der Kichererbsen verdoppeln kann.
  • Wenn die Kirchererbsen am nächsten Tag schon eingeweicht sind, gib die Kichererbsen, frisch geschnittenen Kräuter (Petersilie, Koriander, Dill), Knoblauch und Zwiebeln sowie alle Gewürze in eine Küchenmaschine oder einen starken Mixer und mischen alles in Runden, bis sich die Textur matschig anfühlt.
  • Nun die Falafel Mischung in eine Schüssel geben und eine weitere Stunde im Kühlschrank abkühlen lassen. Dies hilft bei der Klebrigkeit der Falafelbällchen.
  • Sobald die Mischung eine Weile gekühlt hat, nimm sie heraus und forme kleine Falafelbällchen. Du kannst sie rollen und in Sesamkörner tauchen, bevor Du sie anbrätst.
  • Typischerweise werden Falafel auf einer mittelhohen Flamme gekocht. Erhitze dafür relativ viel Öl und tauche die Falafels in das heiße Öl. In kleinen Portionen ca. 3-5 Minuten braten, bis sie von allen Seiten mittelbraun sind.

Für die Füllung der Pitas kannst Du nun kreativ werden. Wir empfehlen folgende Zutaten:

  • leckere Tahini-Sauce
  • zerkleinerter Rotkohl + Salat
  • frische Petersilie
  • geschnittene Tomaten und Gurken
  • geschnittene rote Zwiebel

Nun noch eine frische Tasse puritea zubereiten und genießen!

Wenn Dir dieses Rezept gefallen hat kannst Du es natürlich sehr gerne mit Deinen Liebsten teilen, auf Pinterest posten oder auch ausdrucken – und vergiss‘ nicht uns mit dem Hashtag #mojorecipes zu verlinken, damit wir uns Deine tollen Kreationen anschauen können! Happy cooking!

Lass dich weiter inspirieren

Zurück zum Überblick

Schreibe einen Kommentar